Zum ersten Mal in seiner Geschichte präsentiert Mercedes-Benz einen Pkw bei einer rein digitalen Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz GLA feiert seinen ersten Auftritt vor der Weltöffentlichkeit auf der Kommunikationsplattform Mercedes me media. Unter https://media.mercedes-benz.com/gla können Interessierte die Weltpremiere am 11. Dezember ab 14:00 Uhr MEZ erleben, egal wo sie sich gerade aufhalten. Im Anschluss steht die Weltpremiere als Video-on-Demand auf der Website bereit.

Mercedes-Benz GLA
Mercedes-Benz GLA

Vor dem Hintergrund der Transformation des Unternehmens geht Mercedes-Benz auch in der Kommunikation neue Wege. So ist Augmented Reality nicht nur ein Feature im neuen GLA, sondern spielt auch in der Präsentation des Fahrzeugs durch Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, und Gorden Wagener, Chief Design Officer Daimler Group, eine spannende Rolle.

Der neue GLA, der als achtes Modell die aktuelle Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz komplettiert, bildet zugleich den Einstieg in die SUV-Modellfamilie der Marke. Seinen Vorgänger überragt der neue GLA um mehr als zehn Zentimeter. Das ermöglicht eine höhere, SUV-typische Sitzposition und mehr Kopffreiheit in der ersten Reihe. Auch der Beinraum im Fond fällt wesentlich größer aus – obwohl der GLA anderthalb Zentimeter kürzer wurde. Offroad-typische Designelemente sind die aufrechte Frontpartie, die kurzen Überhänge vorne und hinten sowie die umlaufenden, schützenden Claddings.

Auch in puncto Sicherheit entwickelt sich der neue GLA dank seiner Fahrassistenzsysteme mit kooperativer Unterstützung des Fahrers nochmals weiter. Erweiterte Funktionen des Fahrassistenz-Pakets sind beispielsweise der Aktive Brems-Assistent, die Abbiegefunktion, die Rettungsgassenfunktion, die Ausstiegswarnfunktion vor herannahenden Radfahrern oder Fahrzeugen sowie die Warnung vor erkannten Personen im Bereich von Zebrastreifen.

Mercedes-Benz GLA
Mercedes-Benz GLA

Mercedes-Benz GLA
Mercedes-Benz GLA