Der Neue AMG EQS 53

100 Prozent Emotionen, null Prozent Emissionen: Der neue Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ mit vollelektrischem Antrieb.

Mit dem neuen EQS 53 4MATIC+ startet Mercedes-AMG in die vollelektrische Zukunft der Driving Performance. Das erste batterie-elektrisch angetriebene AMG Serienmodell basiert auf der Mercedes-EQ Architektur für Fahrzeuge der Luxus- und Oberklasse. Damit fügt es sich nahtlos in die konzernweite Elektrostrategie ein. Die bis zu 560 kW starke Luxuslimousine wurde in Affalterbach in allen performance-relevanten Bereichen neu- oder weiterentwickelt. Sie überzeugt mit markenspezifischen Features überall dort, wo der Kunde es unmittelbar erleben kann: von der Technologie über das Exterieur- und Interieurdesign bis hin zum emotionalen Fahrzeugsound.

Herzstück des neuen Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ ist sein performance-orientiertes Antriebskonzept mit zwei Motoren. Der leistungsstarke elektrische Antriebsstrang mit je einem Motor an Vorder- und Hinterachse bietet den vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+, der die Antriebskraft unter allen Fahrbedingungen optimal auf den Asphalt bringt. Die Grundversion erreicht eine maximale Gesamtleistung von 484 kW (658 PS), das maximale E-Maschinen-Drehmoment liegt bei 950 Nm. Mit dem auf Wunsch erhältlichen AMG DYNAMIC PLUS Paket steigt die Höchstleistung im RACE START Modus mit Boost-Funktion auf bis zu 560 kW (761 PS). Das maximale E-Maschinen-Drehmoment kommt auf bis zu 1.020 Nm.

AMG SOUND EXPERIENCE: Emotionales Soundspektrum für ein einzigartiges Fahrerlebnis

Fahrzeuge von Mercedes-AMG stehen seit jeher für Emotionalität. Der Fahrzeug-Sound war und ist ein wichtiger Teil des AMG-typischen Fahrerlebnisses. Das wird auch in Zukunft so bleiben. Der EQS 53 4MATIC+ bringt einen neuen, kraftvoll-sonoren Klang ins elektrische Fahren. Sein Soundsystem erzeugt mithilfe von speziellen Lautsprechern, Shakern und einem Soundgenerator ein besonderes Klangerlebnis in den beiden Ausprägungen „Authentic“ oder „Performance“. Diese exklusive AMG SOUND EXPERIENCE wird in Tonalität und Intensität passend zum jeweiligen Fahrzustand, dem gewähltem Fahrprogramm oder dem Fahrerwunsch innen und außen eingespielt.

AMG-spezifische E-Motoren für perfekt ausbalancierte Driving Performance

Bei den AMG-spezifischen Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse handelt es sich um permanenterregte Synchronmaschinen (PSM). Die konsequente Performance-Ausprägung wird hier bereits durch die Leistungs- und Drehmomentwerte deutlich. Darüber hinaus zeichnen sich die E-Maschinen von Mercedes-AMG durch eine optimale Balance von Leistungssteigerung, Wirkungsgrad und Geräuschkomfort aus. Dafür sorgen unter anderem neue Wicklungen, stärkere Ströme sowie eine neue Ansteuerung via Inverter mit eigens entwickelter Software. Dies ermöglicht höhere Motordrehzahlen und so mehr Leistung, die vor allem beim Beschleunigen und in der Spitzengeschwindigkeit Maßstäbe setzen.

Besonders leistungsstark ist die E-Maschine an der Hinterachse des EQS 53 4MATIC+. Ein wesentlicher Grund dafür ist die sechsphasige Auslegung, basierend auf zwei Wicklungen mit jeweils drei Phasen. Die Statoren mit Einzugswicklung sorgen für ein besonders starkes magnetisches Feld.

Hinzu kommt das hoch belastbare Thermokonzept, das wiederholte Beschleunigungsmanöver mit gleichbleibend hoher Leistung ermöglicht. Kernstück der ausgefeilten Konstruktion ist die sogenannte Wasserlanze in der Welle des Rotors, die diesen kühlt. Weitere AMG-spezifische Kühlelemente im Kühlkreislauf sind spezielle Rippen am Stator und die nadelförmige Pin-Fin-Struktur am Inverter, der aus Hochleistungskeramik gefertigt ist. Hinzu kommt der zusätzliche Getriebeölkühler, der auch bei Kaltfahrt effizienzsteigernd wirkt, da er das Getriebeöl bei Bedarf erwärmt.

Intelligente Rekuperation für effizienten Energierückgewinnung

Maßstäbe setzt der neue Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ nicht nur durch seine höchst dynamische Leistungsentfaltung beim Beschleunigen, sondern auch durch effiziente Energierückgewinnung beim Bremsen. Die Rekuperationsleistung erreicht bis zu 300 kW[1].

Der Fahrer kann die Rekuperationsstärke in drei Stufen über Schaltwippen am Lenkrad einstellen und sich dabei vom ECO Assistenten situationsoptimiert unterstützen lassen. Hierbei kann die kombinierte Bremsung bis zum Stillstand erfolgen. Mit Hilfe des optionalen DRIVE PILOT erfolgt die Verzögerung automatisch auf erkannte vorausfahrende Fahrzeuge bis zu deren Stillstand, beispielsweise an einer Ampel.

Neue Batteriegeneration mit einer Kapazität von 107,8 kWh

Der neue Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ ist mit einer leistungsstarken 400-Volt-Batterie ausgerüstet, die nach dem neuesten Stand der Lithium-Ionen-Technologie hergestellt wird. Bei der Zellchemie wurde ein großer Schritt in puncto Nachhaltigkeit erreicht: Der Kobalt-Anteil ist auf zehn Prozent reduziert, das optimierte Aktivmaterial besteht im Verhältnis von 8:1:1 aus Nickel, Kobalt und Mangan.

Die Hochvoltbatterie hat einen nutzbaren Energieinhalt von 107,8 kWh. Eine technische Besonderheit ist der hier verwendete AMG-spezifische Leitungssatz, der an das hohe Leistungsvermögen angepasst ist. Das Batterie-Managementsystem ist ebenfalls AMG-spezifisch abgestimmt. In den Fahrprogrammen Sport und Sport+ liegt der Fokus auf Performance, im Fahrprogramm Comfort auf Reichweite. Die neue Batteriegeneration zeichnet sich durch eine deutlich höhere Energiedichte im Vergleich zu früheren Entwicklungen aus. Zudem weist sie eine höhere Ladeleistung auf. Neu ist auch die Möglichkeit, Updates für das Batterie-Managementsystem over-the-air aufzuspielen.

Kürzere Ladezeiten durch intelligentes Thermomanagement

Ein weiterer Vorteil der neuen Batteriegeneration sind die deutlich verkürzten Ladezeiten. Wie beim Schwestermodell von Mercedes-EQ kann der Energiespeicher mit bis zu 200 kW an Schnellladestationen mit Gleichstrom laden. In diesem Fall lässt sich bereits nach knapp über 19 Minuten Strom für bis zu weitere 300 Kilometer (WLTP) „tanken“[2]. Dank des Onboard-Laders lässt sich der elektrifizierte AMG zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen ganz komfortabel mit bis zu 22 kW mit Wechselstrom aufladen. In Japan wird auch bidirektionales Laden möglich sein, also Laden in beide Richtungen. Hinzu kommen intelligente Ladeprogramme, die sich je nach Standort automatisch aktivieren lassen. Funktionen wie besonders batterieschonendes Laden machen das Laden noch effizienter.

Anteil an der Verkürzung der Ladezeiten hat auch das effiziente Thermomanagement. Ist die intelligente Navigation mit Electric Intelligence aktiviert, wird die Batterie bei Bedarf während der Fahrt vorgewärmt oder gekühlt, um am Ladepunkt die optimale Temperatur für schnelles Laden zu erreichen. Erreicht wird das gewünschte Temperaturfeld der Batterie mit Hilfe des Kühlkreislaufs und eines dort integrierten PTC‑Zuheizers (Positive Temperature Coefficient).

Die Batteriekonstruktion zielt darauf, unter allen Einsatzbedingungen die optimale Betriebstemperatur des Energiespeichers zu gewährleisten. Die Aluminium-Strangprofile des Batterierahmens weisen definierte Hohlräume auf, die das Kühlmittel durchströmt. In Summe sorgt das intelligente Temperatur- und Lademanagement dafür, dass hohe Ladeströme lange gehalten werden können.

Die Batterie zeichnet sich auch durch ihre Langlebigkeit aus. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet die Funktion ECO Charging: Die intelligente Steuerung verringert die Batteriebelastung beim Laden und verlangsamt so den natürlichen Alterungsprozess der Batterie. Vorteile für den Kunden ergeben sich auch aus der Funktion „Ladeunterbrechung“: Der Ladevorgang lässt sich zu frei wählbaren Zeiten pausieren, um bspw. günstigeren Nachtstrom zu einem späteren Zeitpunkt nutzen zu können. Für die lange Lebensdauer der Hochvolt-Batterien steht das Batteriezertifikat. Es gilt bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren oder bis zu einer Laufleistung von 250.000 Kilometern.

Vollvariabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+

Die Kraft der durch die Batterie gespeisten Motoren bringt der serienmäßige, vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ auf die Straße. Das System verteilt die Antriebsmomente zwischen Vorder- und Hinterachse je nach Fahrsituation stufenlos: Im Vergleich zu einem mechanischen Allradantrieb sorgt das elektro-spezifische System für nochmals deutlich schnellere Reaktion. Das Drehmoment wird 10.000 Mal pro Minute gecheckt und bei Bedarf gestellt.  Die Verteilung der Momente erfolgt abhängig vom gewählten Fahrprogramm: Im Programm „Comfort“ steht maximale Effizienz im Fokus, bei „Sport“ und „Sport+“ wird die Kraft im Sinne einer höheren Querdynamik hecklastiger verteilt.

AMG RIDE CONTROL+ Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung

Das Fahrwerk des neuen Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ verfügt, wie der EQS von Mercedes-EQ, über eine Vierlenker-Achse vorne sowie eine Raumlenkerachse hinten. Die AMG Ingenieure haben die Komponenten gezielt weiterentwickelt und so abgestimmt, dass sie die besonderen Anforderungen der AMG Kunden erfüllen. Das gilt für den Fahrkomfort ebenso, wie für die Fahrdynamik. Das AMG RIDE CONTROL+ Fahrwerk verfügt über eine Luftfederung, verbunden mit einer adaptiven, elektronisch angesteuerten Verstelldämpfung in Kombination mit der serienmäßigen Hinterachslenkung.

Neu und AMG-spezifisch sind jene Fahrwerkskomponenten, die Einfluss auf die Fahrdynamik haben. Dies betrifft zum Beispiel den Hinterachsträger, den die Ingenieure in Affalterbach komplett neu entwickelt haben. Auch die Lagerungen von Fahrschemel und Motor sind komplette Neuentwicklungen und exklusiv den AMG Modellen vorbehalten. Dies gilt unter anderem auch für die überarbeiteten Quer-Stabilisatoren sowie die Radträger und Lenker, die von anderen AMG Performance Modellen abgeleitet sind.

Für ein individuelles Fahrerlebnis: AMG DYNAMIC SELECT-Fahrprogramme

Die Fahreigenschaften des Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ kann der Fahrer per Knopfdruck verändern, um sie an die jeweilige Situation oder seine Vorlieben anzupassen. Dies ermöglichen die fünf AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“. Die Programme decken ein breites Spektrum ab, von hohem Komfort bis hin zu ausgeprägter Sportlichkeit. Wichtige Parameter wie Antriebs- und Leistungscharakteristik, Fahrwerkseinstellung, Lenkung, AMG Dynamics und AMG SOUND EXPERIENCE sind dem gewählten Fahrprogramm entsprechend modifiziert. Die maximale Antriebsleistung lässt sich im Fahrprogramm Sport+ (oder bei Kick-Down) abrufen.

Der Fahrer kann auch die Grundabstimmung des Fahrwerks über die AMG DYNAMIC SELECT-Fahrprogramme vorwählen: Auf Knopfdruck variiert das Fahrverhalten beispielsweise von maximaler Dynamik im „Sport+“‑Modus bis zum ruhigen Dahingleiten in der „Comfort“-Einstellung. Zusätzlich lässt sich die Abstimmung über einen eigenen Taster in drei Stufen unabhängig von den Fahrprogrammen anpassen.

Je nach Fahrprogramm aktiviert die zentrale Antriebs-Steuereinheit automatisch unterschiedliche De-Rating- und Kühlungsstrategien: Bei „Sport“ und „Sport+“ wird das Kühlsystem früher aktiviert und die Kühlleistung verstärkt, um freigegebene Leistung länger halten zu können. Der Fahrer hat die Möglichkeit, den Fahrspaß – etwa auf abgesperrten Strecken – mittels ESP OFF Funktion zusätzlich zu steigern.

AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage

Absolutes Spitzenniveau erreicht der Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ nicht nur in der Disziplin Fahrdynamik, sondern auch bei der Fahrsicherheit. Erster Beleg dafür ist die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Sechskolben-Bremssätteln und Bremsscheiben der Dimension 415×33 Millimeter an der Vorderachse sowie Einkolben-Bremssätteln und Bremsscheiben der Größe 378×22 Millimeter an der Hinterachse. Bei der optionalen AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage kommen vorn noch größere Bremsscheiben im Format 440×40 Millimeter zum Einsatz.  Ein weiteres High-Tech-Feature ist die Zusatzfunktion i-Booster. Es sorgt dafür, dass das Bremssystem die elektrische Rekuperation höchst effizient mit der hydraulischen Bremse kombiniert. Für das authentische Fahrerlebnis ist der i-Booster speziell auf das typische AMG Pedalgefühl und die größere AMG Bremsanlage abgestimmt.

Die wichtigsten technischen Daten

  Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+
E-Maschinen Zwei permanenterregte Synchronmaschinen (PSM)
Max. Antriebsleistung (ohne / mit AMG DYNAMIC PLUS Paket) 484 kW / 560 kW
Max. Abtriebsmoment Getriebeausgang (ohne / mit AMG DYNAMIC PLUS Paket) 950 Nm / 1.020 Nm
Antrieb Vollvariabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+
Beschleunigung 0-100 km/h (ohne / mit AMG DYNAMIC PLUS Paket) 3,8 s / 3,4 s
Höchstgeschwindigkeit3 (ohne / mit AMG DYNAMIC PLUS Paket) 220 km/h / 250 km/h
Akku-Energieinhalt, nutzbar (WLTP) 107,8 kWh
Nennspannung 396
Max. Rekuperationsleistung4 300 kW
Onboard-Lader (Serie/Option) 11/22 kW
Max. DC-Ladeleistung 200 kW
Stromverbrauch kombiniert (WLTP) 23,9-21,5 kWh/100 km
CO2-Emissionen (WLTP) 0 g/km
Effizienzklasse A+
Reichweite (WLTP) 526-580 km
Gewicht fahrfertig5 2.655 kg
cw-Wert ab6 0,23

Mercedes me App: einfache Bedienung auf Smartphone und Tablet

Die Mercedes me App bietet seit der letzten Überarbeitung viele verbesserte und neue Funktionen. Dazu gehört die Filter-Möglichkeit, die eine Sortierung der Ladepunkte nach Kriterien wie Verfügbarkeit oder Ladeleistung ermöglicht. Wie stark die jeweilige Ladestation im Tagesverlauf voraussichtlich ausgelastet ist, zeigt die App jetzt ebenfalls auf Basis einer Wahrscheinlichkeitsberechnung an.