Der Mercedes-Benz GLC SUV und GLC Coupé

Freiheit in ihrer schönsten Form – dafür steht der GLC seit seiner Einführung im Herbst 2015.

Wie seine Vorgänger kombiniert der SUV beste Fahreigenschaften auf und neben der Straße mit Geräumigkeit, Funktionalität und Komfort. Dazu kommen in der jüngsten Generation die Weiterentwicklung zukunftsweisender Technologien, das prägnante Design, Konnektivität und Infotainment auf modernstem Niveau. Damit beweist der GLC wieder einmal, wie elegant und souverän sich markentypische Sicherheit und intelligente Anpassungsfähigkeit zu einem gelungenen Ganzen verbinden lassen. Das Ergebnis ist ein SUV, das sowohl auf der Straße als auch im Gelände neue Standards setzt.

Mit seinem markanten Auftritt, dem neuen Bedienkonzept, innovativen Fahrassistenten und einer neuen Motorenpalette bietet der GLC das Beste aus der Welt von Mercedes-Benz.

Das Exterieur-Design besticht durch die breite und sportliche Optik. Für eine starke Offroad-Ausprägung sorgen muskulös geformte Flächen und prägnante Details wie die Chrom-Elemente, die sich nun serienmäßig von der Front bis zum Heck durchziehen, die neu designten Scheinwerfer sowie der stark konturierte Kühlergrill. Im Innenraum verbindet sich auf konsequente Weise Luxus und Benutzerfreundlichkeit: Die Verarbeitung ist auf gewohnt hohem Niveau und das Infotainmentsystem verfügt über größere Multimedia-Displays mit Touchscreen.

Darüber hinaus beeindruckt die neueste Generation des Multimediasystems MBUX – Mercedes-Benz User Experience durch intuitive und vielfältige Bedienungsmöglichkeiten wie Berührung, Gestensteuerung und die optimierte Sprachbedienung. Insgesamt sind die Fahrassistenzsysteme deutlich erweitert und unter anderem mit der Ausstiegswarn-, Rettungsgasse- und Stauendefunktion ergänzt. Ebenfalls neu ist der Anhängerrangier-Assistent, der insbesondere beim Rückwärtsmanövrieren unterstützt. Zum Marktstart Mitte 2019 erhält der GLC neue Benzin- und Dieselmotoren der jüngsten Motorenfamilie von Mercedes-Benz mit größerer Leistung und höherer Effizienz – später im Jahr folgen weitere Motorisierungen.

Die wichtigsten Weiterentwicklungen des GLC

  • MBUX – Innovative Telematik: Die Kombination aus den Multimedia-Displays mit Touchscreen-Bedienung, Navigation mit Augmented Reality, intelligenter Sprachsteuerung über die Sprechtaste oder das Schlüsselwort „Hey Mercedes“, Connectivity und das User Interface bringt nun auch den GLC auf den neuesten technischen Stand.
  • Antrieb: Der GLC erhält die nächste Vierzylinder-Motorengeneration für Benzin- und Dieselmotoren mit gesteigerter Leistung bei deutlich geringerem Kraftstoffverbrauch – bei den Benzinmotoren dank des neuen 48-Volt-Bordnetz mit riemengetriebenem Starter-Generator.
  • Weiterentwickelte Assistenzsysteme: Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC und der Aktive Lenk-Assistent unterstützen den Fahrer beim Abstandhalten und Lenken noch komfortabler, so wird die Geschwindigkeit in Kurven oder vor Kreuzungen automatisch angepasst. Der Aktive Lenk-Assistent hilft beim Bilden einer Rettungsgasse und beim Spurwechsel. Das Risiko möglicher Kollisionen kann durch die Abbiegefunktion des Aktiven Brems-Assistenten vermindert werden, indem abgebremst wird, falls der Fahrer Gegenverkehr übersieht.

 

Das Exterieur-Design: Markante Erscheinung

Modernität, Stärke und Vielseitigkeit: Dafür steht das Design des GLC. Die Formensprache des GLC folgt der Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit und veranschaulicht das durchdachte Zusammenwirken von Ästhetik, Agilität und Intelligenz. Die Optik ist insgesamt sportlicher, die Chrom-Elemente ziehen sich serienmäßig von der Front bis zum Heck durch. Für eine starke Offroad-Ausprägung sorgen die markante Linienführung, muskulös geformte Flächen und prägnante Details. Schon auf den ersten Blick vermittelt die Front Emotion, Präsenz und Dominanz. Besonders einprägsam wird diese Design-Botschaft durch die serienmäßigen LED High Performance-Scheinwerfer mit der Fackel-Optik beim Tagfahrlicht, sowie durch den stark konturierten Kühlergrill mit den dynamisch geformten Doppellamellen und dem Rautengitter. Zu den bestellbaren Lackfarben gehört nun Graphitgrau – neu sind außerdem vier außenbündige, glanzgedrehte 17- bis 19-Zoll-Aeroräder mit rollwiderstandsoptimierten Reifen.

Die AMG Line betont eindrucksvoll den dynamischen Auftritt des GLC – mit dem verchromten Diamantgrill und der Frontschürze in AMG-spezifischer Optik sowie durch eckige, in den Stoßfänger integrierte Endrohrblenden. Zur Ausstattungslinie gehört neben Sportsitzen mit höheren Seitenwangen auch die optimale Mischbereifung in 19- bis 20-Zoll (marktabhängig).

Die serienmäßigen LED High Performance-Scheinwerfer sind in ihrer Größe reduziert und flacher gestellt, die Kontur deutlich verändert: So schärft die Fackel-Form beim Tagfahrlicht das Design und garantiert eine bessere Erkennbarkeit des Mercedes-Benz-Licht-Signets. Als Sonderausstattung sind Voll-LED-Scheinwerfer mit MULTIBEAM Technologie erhältlich.

In der Heckansicht setzt sich die athletische Ausprägung durch die komplett überarbeiteten Stoßfänger und Endrohrblenden fort. Die neu designten Voll-LED-Heckleuchten sorgen ebenfalls für ein unverwechselbares Licht-Signet – mit den für die SUV von Mercedes-Benz typischen Blöcken in hinterleuchteter Edge-Light-Ausführung. Insgesamt unterstreicht die Formensprache des Hecks den kraftvollen Charakter der GLC Generation, nicht zuletzt wegen des Designs der Stoßfänger mit den Endrohrblenden und dem verchromten Unterfahrschutz in SUV-typischer Gestaltung.

Die neue Motoren-Palette: Kraftvolle Effizienz

Zur Markteinführung sind folgende Modelle verfügbar:

  GLC 200

4MATIC

GLC 300

4MATIC

GLC 200 d

4MATIC

GLC 220 d

4MATIC

GLC 300 d

4MATIC

Zylinder/Anordnung 4R –,– –,,– –,,,- –,,,–
Leistung (kW/PS) Verbrennungsmotor 145/197

 

190/258 120/163 143/194 180/245
Leistung E-Maschine (kW) Rekuperation Boost 10 10
max. Drehmoment Verbrennungsmotor (Nm) 320 370 360 400 500
max. Drehmoment E-Maschine (Nm) 150 150
Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) [1] 7,4 -7,1 7,4-7,1 5,5-5,2 5,5-5,2 5,8
CO2-Emissionen kombiniert (g/km) [1] 169-161 169-161 145-137 145-137 153-151

Der GLC erhält die nächste Vierzylinder-Motorengeneration für Benzin- und Dieselmotoren. Entscheidend bei dem Zwei-Liter-Vierzylinder M 264 von Mercedes-Benz ist die gesteigerte Leistung bei deutlich geringerem Kraftstoffverbrauch. Beim GLC 200 und GLC 300 ersetzt der Vierzylindermotor M 264 den Vorgängermotor M 274, der Vierzylinder-Dieselmotor OM 654 löst den Vorgängermotor OM 651 ab.

 

Die neue Motorengeneration hat für die CO2-Reduzierung eine große Bedeutung und ist eine konsequente Weiterentwicklung hinsichtlich der Verbrauchsreduzierung. Technologiebausteine sind vor allem die variable Ventilsteuerung CAMTRONIC, wodurch sich die Abgasanlage aufheizt, ohne den Verbrauch in die Höhe zu treiben, der Twinscroll-Abgasturbolader und das zusätzliche 48-Volt-System mit riemengetriebenem Starter-Generator. Insbesondere die Kombination aus dem 48-Volt-Bordnetz und dem riemengetriebenen Starter-Generator steigert die Agilität, verbessert das Komfortverhalten – und senkt den Kraftstoffverbrauch deutlich. Möglich wird dies, weil das System wichtige Hybridfunktionen wie „Rekuperieren“, „Boosten“ und „Segeln“ ohne Hochvolt-Komponenten zulässt – genauer gesagt

das Boosten, die Rekuperation bis 10 kW (im Drehzahlbereich bis 2.500/min) und das Segeln bei abgeschaltetem Motor.

Verschärfte Anforderungen und niedrigere Grenzwerte – der Vierzylinder-Dieselmotor OM 654 ist im Hinblick auf eine weitere Verringerung von Verbrauch und Emissionen sowie geringere Betriebskosten und eine verbesserte Motorleistung konzipiert worden. Für die effiziente Emissionsminderung sind die wichtigsten Komponenten der Abgasnachbehandlung direkt am Motor angeordnet, außerdem bewirken Maßnahmen zur Wärme-Isolierung und weiterentwickelte Beschichtungen sowie die SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) eine zusätzliche Verringerung der Emissionen. Um die Stickoxid-Emissionen bei höheren Lasten weiter zu reduzieren, verfügt der OM 654 über einen zusätzlichen Unterboden-SCR-Katalysator. Dadurch werden die Anforderungen des RDE (Real Drive Emissions) bereits heute erfüllt. Kombiniert wird der Vierzylinder-Dieselmotor OM 654 mit dem Allradantrieb 4MATIC und dem Automatikgetriebe 9G-TRONIC, das sowohl die dynamische als auch kraftstoffsparende Fahrweise unterstützt.

DYNAMIC BODY CONTROL: Fahrwerk nach Maß

Erstmals zur Modellpflege verfügt der GLC über das Fahrwerk DYNAMIC BODY CONTROL mit einer stufenlos regulierbaren Verstelldämpfung für die Vorder- und Hinterachse. Je nach Fahrsituation, Geschwindigkeit und Zustand der Fahrbahn wird die Dämpfung im Zusammenwirken mit Motor-, Getriebe- und Lenkungseigenschaften individuell für jedes Rad gesteuert. Darüber hinaus ist das Fahrwerk mit einer direkter übersetzten Sportlenkung kombiniert. Die Bedienung erfolgt über den DYNAMIC SELECT Schalter, wählbar sind drei Stufen: In den beiden Stufen „Sport“ und „Sport +“ ist die Dämpfungscharakteristik straffer abgestimmt, der „Comfort“ -Modus sorgt für ein besonders komfortables Abrollen.

Fahrassistenzsysteme: Sichere Unterstützung

In Deutschland nennen 85 Prozent der Kunden „sicher“ als erste charakteristische Eigenschaft, wenn es um den GLC geht – und das liegt neben den SUV-typischen Eigenschaften an den intelligenten Fahrassistenzsystemen. Im neuen Modell sind Umfang und Niveau noch einmal gesteigert und damit die Unterstützung des Fahrers, was Sicherheit und Komfort angeht, weiter ausgebaut. Zum Fahrassistenz-Paket (Länder- und ausstattungsabhängige SA) im GLC gehört unter anderem:

Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC

mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung eingeschaltet, kann der neue GLC Staus oder zähflüssigen Verkehr mit Hilfe der Informationen von LiveTraffic bereits erkennen und darauf reagieren, bevor der Fahrer selbst diese Verkehrsbehinderung wahrnimmt. Hinzu kommen ein verbesserter Aktiver Spurhalte-Assistent sowie Zusatzfunktionen beim Aktiven Nothalt-Assistenten. Der Aktive Brems-Assistent mit Stauende-Notbrems-, Abbiege- und Kreuzungsfunktion reduziert das Risiko eines möglichen Unfalls unter anderem beim Abbiegen, wenn der Fahrer entgegenkommende Fahrzeuge übersieht. Besteht beim Abbiegen über die Fahrbahn entgegenkommender Fahrzeuge Kollisionsgefahr, so kann der GLC bei fürs Abbiegen typischen Geschwindigkeiten abgebremst werden. Die Erkennung entgegenkommender Fahrzeuge erfolgt durch den Fernbereichs-Radarsensor in der Front und durch die Stereo-Multi-Purpose-Camera.

Der Aktive Lenk-Assistent

unterstützt den Fahrer auf mehrspurigen Straßen sogar beim Bilden einer Rettungsgasse. Das Fahrzeug orientiert sich gemäß der gesetzlichen Vorgaben in Abhängigkeit der Fahrspur am Fahrspurrand und auf Autobahnen unter 60 km/h an den umgebenden Fahrzeugen sowie erkannten Spurmarkierungen. Ebenfalls möglich ist der vereinfachte Überholvorgang bei eingeschaltetem Aktiven Abstands-Assistenz DISTRONIC: Setzt der Fahrer auf mehrspurigen Straßen im Geschwindigkeitsbereich von 80 bis 180 km/h den Blinker, kann der Aktive Spurwechsel-Assistent beim Wechsel der Fahrspur unterstützen.

Ein weiteres Highlight ist der optionale Anhängerrangier-Assistent, der den Fahrer beim Rückwärtsmanövrieren unterstützt. Dabei wird über eine Sensorik im Kugelkopf und einen Magnetring der Winkel zwischen Zugfahrzeug und Anhänger gemessen. Die 360°-Kamera bietet dabei eine bessere Rundumsicht beim Parken und Rangieren, sowie einen virtuellen Blick aus der Vogelperspektive. Ein zusätzliches ranzoomen vereinfacht das ansteuern und ankoppeln des Anhängers. Die Anzeigen im Multimedia-Display sind neu animiert und die Bildqualität wurde deutlich verbessert.

Die Car-to-X-Kommunikation unterstützt den Fahrer durch die Bereitstellung von hochaktuellen Informationen und Warnungen vor Gefahrensituationen im Straßenverkehr.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns direkt unter +43 2252 87570 – 25 oder senden Sie uns eine E-mail unter verkauf@brammen.at